Dienstag, 17. April 2012

[Hausbuch-Aufzeichnungen 1804/1805, fol. 4r-v]


1804
25 Merz. Kaufte von Georg Weichant ein Gärtlein in der Altb[urger] Vorstadt [also südwestlich des Altpörtels] in der Kleinen Gailergaß um 198 Gulden und bezahlte solches den 30. ejusdem.
Eodem  wurde Ludwig Wilhelm Sonntag als Maire vorgestelt.
Eodem wurde mit dem 2. Glöcklein zum erstenmal in der ev. Lutherischen Kirch zum Gottesdienst geläutet.
14. Mai. Habe meinen Scheune baar an Heinrich Dietz verlehnt um jährlich 12 Gulden Zinß.
27. Mai wurde Buonaparte als Kaiser der Franzosen proclamirt.
19. Juni wurde dem neuen fränkischen Kaiser gehuldigt, dabei war Illumination [= Feuerwerk].
2. Oct. Reißte die fränkische Kaiserin Madam Buonaparte durch Speier, und übernachtete in der Praefectur.
1804
19. Nov. Wurde der Anfang mit Erhebung des Octrois [etwa: Verbrauchsabgaben] gemacht.
22. Nov. Wurde meine Schwester Henriett mit Christoph Heinrich Bandel copulirt [0 verheiratet].
2. Dec.  Wurde Buonaparte als Kaiser gekrönt.
10. Dec. Wurde meinem Schwager Bandel ein Töchterlein gebohren, welches meine Henriette über die Taufe hob. [ muß heißen: welches ich meiner …]. Gab an Pathengeschenk 2 Gulden 45 Kreuzer.

1805
10. Juni wurde unser ev. lutherisches  Kirchenwesen organisirt.
13. Aug. Kaufte meine Frau einen Kirchenplatz Lit. N. no.31, pro 2 Gulden 30 und ließ auch zugleich Lit. U. no.3 & 32 pro me einschreiben.
10. Nov. Ist meinem Schwager Ziehner ein Töchterlein geb.